Leaderboard

Sie sind hier: Ernährung 22. Januar 2017
Fokus
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Aktuell
Basiswissen
Ernährung Ratgeber
Diskussionsforum
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

Rect Top

 

 

Spargel: Geruch im Urin – woher kommt er?

Bald ist die genussvolle Spargelzeit vorbei und damit riecht bei einem Teil der Spargelesser beim Toilettengang der Urin nicht mehr. Doch warum stinkt der Urin eigentlich nach dem Genuss des Gemüses?

Spargel, gesund -
aber warum riecht der
Urin?
 
Fakt ist: Bei rund 40% der Spargelesser riecht insbesondere der erste Urin wenige Minuten nach dem Spargelgenuss beissend, bei 60% aber nicht.

 

Das Spargelgemüse ist reich an Mineralstoffen (vor allem Kalium, Kalzium, Phosphor), Vitaminen (Folsäure) und an Ballaststoffen. Der Spargel entwässert und regt die Darmtätigkeit an, weshalb man nach Spargelgenuss häufiger die Toilette aufsuchen muss – was ja gesund ist.

 

Die im Spargel enthaltene Asparagusinsäure an sich ist geruchlos. Ein Enzym zersetzt nach Genuss gekochten Spargels die Asparagusinsäure in stark riechende, schwefelhaltige Stoffe. Diese scheidet der Mensch im Urin dann aus. Etwa die Hälfte der Menschen besitzt dieses Enzym, bei allen anderen riecht der Urin auch nach dem Essen von Spargeln normal, wie Studien gezeigt haben. Es gibt jedoch auch Menschen, die den schwefligen Geruch im Urin nicht wahrnehmen, was an einer genetischen Veränderung ihres Geruchssinns liegt, wie Studien vermuten lassen.

 

Was hilft? Zunächst einmal ist der beissende Uringeruch zwar übel, aber er bedeutet nichts Krankhaftes. Durch viel trinken kann das Ausscheiden der Abbauprodukte gefördert werden, dann ist der Geruch bald wieder vorbei. Und: Wenn das Baby die Muttermilch verweigert, kann es sein, dass die Mutter vorher Spargeln gegessen hat. Die Muttermilch nimmt nämlich den Spargelgeruch an.

Mediscope

08.06.2015 - dzu

 
Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

Diskussionsforen

Diskussionsforen

 

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer