Leaderboard

Sie sind hier: Ernährung 27. April 2017
Fokus
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Aktuell
Basiswissen
Ernährung Ratgeber
Diskussionsforum
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

Rect Top

 

 

Allergiker: Gesunde Farben für die Ostereier

Eierfarben können Allergie-Schübe auslösen. Hier ein paar Tipps, zum Eierfärben mit ''natürlichen'' Farben. Viel Vergnügen!

An Ostern gibt es wieder die viel geliebten, oft wie Kunstwerke anmutenden, gefärbten Eier.

 

Allergiker sollten hier vorsichtig sein. Farbstoffe wie Azorubin (E 122), Tartrazin (E 102), Brillantschwarz (E 151) und Chinolingelb (E 104) können allergieähnliche Reaktionen - so genannte Pseudoallergien - auslösen.


Für Hautrötungen, Nesselsucht, einen Neurodermitis-Schub oder sogar einen Asthmaanfall können auch die natürlichen Farbstoffe Conechillin oder Kurkumin verantwortlich sein. Ungefährlich ist es dagegen, mit Kammille, Rotkohl oder Holunderbeersaft selbst Eier zu färben.


Es gibt viele Möglichkeiten, wie Eier gefärbt werden können. Hier ein paar Tipps:

 

Allgemeine Tipps zum Färben

  • Zum Färben am besten ältere Töpfe oder Töpfe aus Edelstahl verwenden, die sich gut reinigen lassen.
  • Für ein gleichmässiges Farbergebnis, die Eier ab und zu bewegen, damit sie komplett im Farbsud liegen.
  • Eier anschliessend mit Öl oder mit einer Speckschwarte abwischen; so bekommen sie einen schönen Glanz.
  • Ob ein nicht gekochtes Ei frisch ist oder nicht, zeigt die Schwimmprobe: Frische Eier liegen in einem kalten Glas Wasser am Boden; ältere Eier (2-3 Wo) schweben und noch ältere schwimmen oben auf. Hart gekochte Eier sind im Kühlschrank bis zu zwei Wochen haltbar.

Färben mit Tee

Material:

  • 4 Beutel Tee; 1 El Essig
  • 0.25 L heisses Wasser; hartgekochtes Ei

 

Vorgehen:

  • In einer Tasse die 4 Beutel Tee und 1 El Essig mit dem Wasser übergiessen und 10 Minuten ziehen lassen.
  • Das hartgekochte, noch heisse Ei in den Tee legen und 15 - 20 Minuten färben.
  • Sehr schön werden die Eier mit schwarzem Tee, grünem Tee, Früchteteemischung und Kräuterteemischung. Helle Tees färben meist gelb.

Farben:

  • Grüner Tee -> gelb
  • Schwarzer Tee -> orange/braun
  • Pfefferminz -> hell gelb
  • Früchteteemischung -> grau
  • Kamille -> gelb
  • Hagebutte -> grau
  • Brennnessel -> hell gelb
  • Salbei -> hell gelb
  • Melisse -> hell gelb
  • Erkältungstee -> hell gelb
  • Kräutermischung -> gelb

 

Färben mit Lebensmittelfarbe

Material:

  • Lebensmittelfarben (z.B. in der Tube)
  • Essig; kaltes Wasser; Tassen oder Schüsseln.
  • hartgekochte Eier

Vorgehen:

  • Füllen Sie, jeweils für eine Farbe, 0.25 L kaltes Wasser und 2 El Essig in eine grosse Tasse oder in eine passende Schüssel.
  • Geben sie einen Spritzer Lebensmittelfarbe dazu und rühren sie solange um bis sich die Farbe im Wasser gelöst hat.
  • Geben sie die hartgekochten, noch heissen Eier dazu und lassen sie diese etwa 5 Minuten färben.
  • Die Farben lassen sich gut mischen, so dass sie ihre Lieblingsfarbe selbst zusammenstellen können.

 

Färben mit Zwiebelschalen    

Material:

Zwiebelschalen, Wasser, rohe oder gekochte Eier

 

Vorgehen:

  • Geben Sie die Zwiebelschalen in einen Topf mit Wasser.
  • Kochen Sie die Schalen solange, bis ein gelber Sud entstanden ist.
  • Kochen Se die rohen Eier in dem Sud solange, wie sie für gewöhnlich Eier kochen. Die Eier färben sich beim Kochen.
  • Wenn Se bereits gekochte Eier färben möchten, nehmen sie den kochenden Sud vom Herd und legen sie die Eier hinein.

Je nach Menge der Zwiebelschalen und nach Dauer des Färbens werden die Eier gelb bis braun.

 

 

Mehr zum Thema

Mediscope

03.04.2015 - dzu

 
Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

Hilfe bei Krankheiten: Kann das Internet helfen?

epatientsurvey

 

Machen Sie mit bei der grössten Befragung unter Patienten im Internet

 

Apothekensuche

Apotheke finden

 

 

 

 

Ihre Spezial-Apotheke

schnell, diskret, günstig

 

 

Diskussionsforen

Diskussionsforen

 

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer