Leaderboard

Sie sind hier: Fokus » Blutgerinnung » Aktuell 29. Mai 2017
Fokus
Adipositas, schweres Übergewicht
Alkoholabhängigkeit
Baby / Geburt Schwangerschaft
Blasenentzündung, Zystitis
Blutgerinnung
Aktuell
Fakten
Thrombose/Embolie
Vorhofflimmern
Risiko-Situationen
Symptome
Prävention Thrombose/Embolie
Ratschläge/Services
Diskussionsforum
Brustkrebs
Cholesterin
Chronische myeloische Leukämie (CML)
Eisenmangel
Endometriose
Essstörungen
Fussgesundheit
Gebärmutterhalskrebs/ Genitalwarzen
Haarausfall
Haut trocken
Haut-/Sonnenschutz
Herz / Herz-Kreislauf
Heuschnupfen
Immunsystem stärken
Impfen
Insektenschutz
Körperschmuck
Krankenversicherung
Menstruation
Morbus Crohn
Multiple Sklerose
Nagelgesundheit
Nagelpilz
Nahrungsmittel: Allergie, Unverträglichkeit
Nikotinsucht
Prostatakrebs
Schwindel
Stress
Todesfall
Verdauung
Verhütung / Verhütungsmethoden
Vogelgrippe
Wechseljahre
Zecken
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

Rect Top

 

 

Bei Vorhofflimmern droht Hirnschlag

Vorhofflimmern kann schwerwiegende Folgen haben: Bei dieser Herzrhythmusstörung erhöht sich das Risiko eines lebensgefährlichen Hirnschlags markant. Die richtige Behandlung rettet Leben.

Der Schweizer Fussball-Nati-Spieler Stephan Lichtsteiner
unterstützt die Aufklärung der Schweizerischen Herzstiftung. Er litt selbst im
letzten Jahr an einer Herzrhythmusstörung, die erfolgreich behandelt
wurde.

 

Vorhofflimmern ist die häufigste Herzrhythmusstörung. In der Schweiz
sind etwa 100'000 Personen betroffen.

 

Manche verspüren einunangenehmes Herzrasen oder Klopfen, Atemnot oder einen Leistungseinbruch. Andere bemerken wenig, bei ihnen ist lediglich der Puls unregelmässig oder zu schnell. «An und für sich stellt das Vorhofflimmern keine unmittelbare Gefahr dar», sagt Professorin Hildegard Tanner, Kardiologin am Inselspital in Bern, «unbehandelt kann es aber schwerwiegende Konsequenzen haben.»

 

Stark erhöhtes Hirnschlagrisiko

Besonders gefürchtet ist der Hirnschlag. In den flimmernden
Herzvorhöfen ist der Blutfluss verlangsamt. Dadurch können sich
Blutgerinnsel bilden, die weggeschwemmt werden und Gefässe im Gehirn
verschliessen. Das Hirnschlagrisiko ist bei einem unbehandelten
Vorhofflimmern um das Fünf- bis Achtfache erhöht, die Sterblichkeit
ist doppelt so hoch wie bei einem Hirnschlag, der nicht durch
Vorhofflimmern ausgelöst wird.

 

Behandlung rettet Leben

«Eine konsequente Behandlung des Vorhofflimmerns verbessert nicht nur
die Lebensqualität der Patienten, sie rettet auch Leben», sagt
Hildegard Tanner. Zentral ist die Vorbeugung eines Hirnschlags durch
gerinnungshemmende Medikamente, auch «Blutverdünner» genannt. Sie
verhindern die gefährlichen Blutgerinnsel. Darüber hinaus gibt es
zahlreiche Behandlungsmethoden, um den Herzrhythmus wieder in Takt zu
bringen. Mit einer öffentlichen Vortragsserie klärt die
Schweizerische Herzstiftung  über den Zusammenhang zwischen
Vorhofflimmern und Hirnschlagrisiko sowie die
Behandlungsmöglichkeiten auf.

 

Risiken kennen

Manche Patienten sind nach einer geglückten Therapie beschwerdefrei
und können ihr Leben wieder wie gewohnt führen - so auch der
Schweizer Fussball-Nati-Spieler Stephan Lichtsteiner, der sich im
Oktober 2015 einem  Eingriff  unterzogen hat. Als Botschafter der
Schweizerischen Herzstiftung unterstützt er deren Aufklärungsarbeit.
«Entscheidend ist, dass sich Betroffene ihrer Risiken bewusst werden,
auf die Signale ihres Körpers achten und sich nötigenfalls behandeln
lassen», sagt Lichtsteiner, «die Veranstaltungen der Schweizerischen
Herzstiftung zum Vorhofflimmern sind ein wichtiger Schritt zur
Sensibilisierung.»

 

Mehr zum Thema

Schweizerische Herzstiftung

15.03.2016 - dzu

 
Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

Forum Thrombose, Blutgerinnung

Diskussionsforum Baby Geburt Schwangerschaft

 

Diskussionsforen

Diskussionsforen

 

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer