Leaderboard

Sie sind hier: Fokus » Essstörungen 28. Februar 2017
Fokus
Adipositas, schweres Übergewicht
Alkoholabhängigkeit
Baby / Geburt Schwangerschaft
Blasenentzündung, Zystitis
Blutgerinnung
Brustkrebs
Cholesterin
Chronische myeloische Leukämie (CML)
Eisenmangel
Endometriose
Essstörungen
Krankheitsbilder
Aktuell
Links
Diskussionsforum
Fussgesundheit
Gebärmutterhalskrebs/ Genitalwarzen
Haarausfall
Haut trocken
Haut-/Sonnenschutz
Herz / Herz-Kreislauf
Heuschnupfen
Immunsystem stärken
Impfen
Insektenschutz
Körperschmuck
Krankenversicherung
Menstruation
Morbus Crohn
Multiple Sklerose
Nagelgesundheit
Nagelpilz
Nahrungsmittel: Allergie, Unverträglichkeit
Nikotinsucht
Prostatakrebs
Schwindel
Stress
Todesfall
Verdauung
Verhütung / Verhütungsmethoden
Vogelgrippe
Wechseljahre
Zecken
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

Rect Top

 

 

Essstörungen: Bei jungen Männern häufig übersehen

Anorexie (Magersucht) und Bulimie (Ess-Brechtsucht) galten lange als häufige Essstörungen bei Frauen. Dass auch Männer, insbesondere junge Männer, ebenfalls gefährdet sind und unter solchen Störungen leiden, wurde lange verschwiegen und auch von Ärzten zu wenig beachtet.

Essstörungen bei
jungen Männern
häufig nicht beachtet
 

Zum selben Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage bei jungen Menschen.


39 junge Menschen (darunter 10 männliche Jugendliche) zwischen 14 und 25  wurden von Forschern der University of Oxford  und Glasgow über ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit Essstörungen befragt. Die Meinung ist, dass Essstörungen insbesondere bei jungen Männern zu selten diagnostiziert und entsprechend behandelt werden.

 

Ursache dafür, ist oft das Verhalten der jungen Männer selber: sie nehmen ihre Symptome nicht als Störung war und sind sich nicht bewusst, dass zum Beispiel tagelanges Nichtessen oder zwanghaftes Kalorienzählen die Symptome einer Krankheit darstellen. Allgemein trägt aber dazu bei, dass Essstörungen immer noch auch von der Mehrheit als „Frauen- oder Mädchenkrankheit“ angeschaut wird. Von den teilnehmenden Männern kamen Voten wie: Mein Arzt nahm mich nicht ernst – „er solle sich wie ein Mann verhalten“; andere mussten lange auf einen Termin beim Facharzt warten, bei anderen kam es zu falschen Diagnosen.


Bilder vom und das Verlangen nach dem perfekten Körper haben längst die jungen Männer erreicht. Zeitschriften mit Bildern und Geschichten von dünnen, aber dennoch muskelbepackten Männern, setzen insbesondere männliche Jugendliche unter Druck. Oft fehle ihnen aber der Mut darüber zu sprechen und frühzeitig Hilfe zu holen, so die Experten.

pte

10.04.2014 - dzu

 
Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

Forum Essstörungen, Magersucht, Bulimie

Leser diskutieren zum Thema Essstörungen, Magersucht, Bulimie >>

Diskussionsforen

Diskussionsforen

 

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer