Leaderboard

Sie sind hier: Fokus » Haut-/Sonnenschutz 22. August 2017
Fokus
Adipositas, schweres Übergewicht
Alkoholabhängigkeit
Baby / Geburt Schwangerschaft
Blasenentzündung, Zystitis
Blutgerinnung
Brustkrebs
Cholesterin
Chronische myeloische Leukämie (CML)
Eisenmangel
Endometriose
Essstörungen
Fussgesundheit
Gebärmutterhalskrebs/ Genitalwarzen
Haarausfall
Haut trocken
Haut-/Sonnenschutz
Hauttypen
Krankheiten
Sonnenbrand vorbeugen/behandeln
Aktuell
Diskussionsforum
Herz / Herz-Kreislauf
Heuschnupfen
Immunsystem stärken
Impfen
Insektenschutz
Körperschmuck
Krankenversicherung
Menstruation
Morbus Crohn
Multiple Sklerose
Nagelgesundheit
Nagelpilz
Nahrungsmittel: Allergie, Unverträglichkeit
Nikotinsucht
Prostatakrebs
Schwindel
Stress
Todesfall
Verdauung
Verhütung / Verhütungsmethoden
Vogelgrippe
Wechseljahre
Zecken
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

Rect Top

 

 

Industrialisierung mit mangelnder Sonnenbestrahlung erhöht Krebsrate in China

Der Schutz der Haut vor Sonnenstrahlung und insbesondere vor UV-B Strahlung gilt allgemein als wichtige Vorsichtsmassnahme gegen Hautkrebs. Vor kurzem konnte ein Wissenschaftsteam jedoch zeigen, dass die Sterblichkeit durch die häufigsten Krebsarten bei den Chinesen, wie im Westen, eine umgekehrte Korrelation mit der Bestrahlung durch natürliches UV-B Licht aufweist.

Dies gilt, laut Studienleiter Wanqing Chen, auch für seltene Erkrankungen, wie Krebs der Speiseröhre, des Magens, des Dickdarms, Mastdarms und des Gebärmutterhalses.

 

Die Ergebnisse der Forscher deuten darauf hin, dass das Sonnenscheinvitamin D, das der Körper mit Hilfe ultravioletter Strahlung auf natürlichem Wege bildet, die Häufigkeit und Schwere von Krebserkrankungen in China verringert. Die Studie zeigt, dass Industrialisierung mit einem Mangel an Sonnenbestrahlung einhergeht.

 

Um die Krebsrate einzuschätzen, analysierten die Forscher die Krebssterberate in 263 chinesischen Bezirken zwischen 1990 und 1992 sowie landesweite Daten zu Krebserkrankungen zwischen 1998 und 2002. Satellitenmessungen der natürlichen UV-B Strahlungsstärke und der Bewölkung wurden genutzt, um die durchschnittliche tägliche Bestrahlungsstärke für die 263 Bezirke im Jahr 1990 zu berechnen.

 

"Unter dem Einfluss von UV-B Strahlung bildet die Haut über 90 Prozent des vom Körper benötigten Vitamin D", erklärt Ad Brand vom Sunlight Research Forum (SRF). "Aufgrund der wissenschaftlich bewiesenen positiven Wirkung eines hohen Vitamin D Gehalts (40 bis 60 Nanogramm pro Milliliter Blut sind optimal), empfiehlt das SRF eine geringe, jedoch regelmässige Bestrahlung mit UV-B - entweder durch Sonnenlicht oder im Solarium."

 

Das Sunlight Research Forum (SRF) ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in den Niederlanden. Das SRF fördert die Verbreitung neuer medizinischer und wissenschaftlicher Informationen über die Wirkung einer mässigen UV-Bestrahlung auf den Menschen.

Sunlight Research Forum (SRF)

15.08.2012 - dzu

 
Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Herzgesund wandern

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

Forum Hautschutz, Sonnenschutz, Hautkrebsprävention

Leser diskutieren zum Thema Hautschutz, Sonnenschutz, Hautkrebsprävention >>

Forum trockene Haut, Berufsekzem, Kinderhautschutz

Leser diskutieren zum Thema trockene Haut, Kinderhautschutz, Berufsekzem und Hautprävention >>

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer