Leaderboard

Sie sind hier: Fokus » Herz / Herz-Kreislauf » Notfall 24. Februar 2017
Fokus
Adipositas, schweres Übergewicht
Alkoholabhängigkeit
Baby / Geburt Schwangerschaft
Blasenentzündung, Zystitis
Blutgerinnung
Brustkrebs
Cholesterin
Chronische myeloische Leukämie (CML)
Eisenmangel
Endometriose
Essstörungen
Fussgesundheit
Gebärmutterhalskrebs/ Genitalwarzen
Haarausfall
Haut trocken
Haut-/Sonnenschutz
Herz / Herz-Kreislauf
Aktuell
Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Notfall
Diskussionsforum
Heuschnupfen
Immunsystem stärken
Impfen
Insektenschutz
Körperschmuck
Krankenversicherung
Menstruation
Morbus Crohn
Multiple Sklerose
Nagelgesundheit
Nagelpilz
Nahrungsmittel: Allergie, Unverträglichkeit
Nikotinsucht
Prostatakrebs
Schwindel
Stress
Todesfall
Verdauung
Verhütung / Verhütungsmethoden
Vogelgrippe
Wechseljahre
Zecken
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

Rect Top

 

 

Herzstillstand: Erste Hilfe und Wiederbelebung

Herzdruckmassage
bei Herzstillstand
 
Das bisherige ABCD-Schema zur Ersten Hilfe bei einem Herzstillstand wird den neusten Erkenntnissen angepasst: Studien hatten ergeben, dass im Notfall für die Laien- Wiederbelebung vor allem die Herzmassage und weniger die Beatmung von Bedeutung ist.

 

Beim CAB-Schema steht die Herzdruckmassage (C) an erster Stelle bei einem Herzstillstand. Das ist besonders von Vorteil, wenn der Helfer alleine ist:

 

Nach Alarmierung des Rettungsdienstes soll der Helfer nur eine kräftige und schnelle Herzdruckmassage anwenden und auf weitere Massnahmen verzichten, bis die Rettungskräfte die Versorgung übernehmen. Dies entlastet den Helfer.
 

Was tun bei Verdacht auf Herzstillstand

  • Bewusstsein und  Lebenszeichen wie folgt prüfen: Ansprechen, Reaktion auf Schmerzreiz, spontane Atmung überprüfen.

wenn keine spontanen Lebenszeichen >>

  • Alarmieren (Tel 144) oder jemanden beauftragen
  • Helfen nach CAB (D)  Schema

 

Einhelfer-Methode

  • C Circulation (Herz-Kreislauf) – Herzdruckmassage solange bis Rettungskräfte übernehmen.

Bei einem Erwachsenen sollte der Brustkorb mindestens 100 Mal pro Minute mindestens fünf Zentimeter tief eingedrückt werden; bei Säuglingen reichen vier Zentimeter.

 

Wenn vorhanden

Defibrillation – externe Wiederbelebung mit einem Defibrillator (moderne Geräte erkennen nach dem Anbringen der Elektroden von selbst, ob die Behandlung mit dem Defibrillator notwendig ist oder nicht und geben automatisch Anweisungen, was zu tun ist).

 

Zwei-Helfermethode

  • C Circulation (Herz-Kreislauf) - Herzdruckmassage
  • A Airway (Atemwege) - Atemwege freilegen
  • B Breathing (Atmung) – wobei die gleichzeitige Beatmung zur Herzmassage nur professionellen Helfern empfohlen wird

Wenn vorhanden

D Defibrillation – externe Wiederbelebung mit einem Defibrillator
 
Wichtig: Die Wiederbelebung darf erst gestoppt werden, wenn ein Arzt oder Rettungssanitäter dies anordnet oder der Betroffene wieder vollkommen selbständig atmet.
 
Den Betroffenen nie allein oder aus den Augen lassen und die Wiederbelebungsmassnahme sofort wieder einsetzen, falls erneut keine selbstständige Atmung mehr feststellbar ist.

 

Erste Hilfe bei Herzstillstand rettet Leben

Sind Herzfunktion und Atmung bei einem Herzstillstand während weniger als 4 Minuten unterbrochen, haben Betroffene gute Chancen, sich nach einer fachgerecht ausgeführten Herz-Wiederbelebung vollständig zu erholen.
 
Verstreichen zwischen 4 und 6 Minuten, bis Wiederbelebungs-Massnahmen einsetzen, kann ein Hirnschaden auftreten. Nach 10 Minuten ist die Überlebenschance ohne gravierende Folgen sehr gering.
 
Notfallmediziner betonen, dass es wichtig wäre, wenn möglichst viele Menschen Erste Hilfe-Kurse zur Erlernung und Vertiefung des Wissens besuchen würden. „Nur so bleiben Sie auf dem aktuellen Stand und können im Ernstfall Ihrer Familie, Ihren Freunden und den Menschen in Ihrer Umgebung so effektiv wie möglich helfen."
 
Die neuen Richtlinien für die Wiederbelebung beim plötzlichen Herzstillstand gelten laut AHA und ERC ab heute weltweit und ersetzen die Vorgängerversion aus dem Jahr 2005.

 

Zusatz für die Wiederbelebung im Spital durchgeführt von Profis

Drittes Element ist die Kühlung: Wird der Patient nach dem Kreislaufstillstand für 12 bis 24 Stunden auf 32 bis 34°C gekühlt, erhöht dies deutlich die Chance auf ein Überleben ohne Hirnschaden. Die neuen Richtlinien empfehlen die nachweislich erfolgreiche Hypothermiebehandlung auch für Neugeborene nach Sauerstoffmangel

 

Mehr zum Thema

 
Mediscope- dzu
 
02.02.2011
 
 
 


Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

Forum Herzkrankheiten

Leser diskutieren zum Thema Herzinfarkt, Herzrkrankheiten, Herzgesundheit, Erste Hilfe bei Herznotfall >>

Diskussionsforen

Diskussionsforen

 

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer