Leaderboard

Sie sind hier: Fokus » Heuschnupfen 23. Juni 2017
Fokus
Adipositas, schweres Übergewicht
Alkoholabhängigkeit
Baby / Geburt Schwangerschaft
Blasenentzündung, Zystitis
Blutgerinnung
Brustkrebs
Cholesterin
Chronische myeloische Leukämie (CML)
Eisenmangel
Endometriose
Essstörungen
Fussgesundheit
Gebärmutterhalskrebs/ Genitalwarzen
Haarausfall
Haut trocken
Haut-/Sonnenschutz
Herz / Herz-Kreislauf
Heuschnupfen
Allergene
Tipps
Behandlung
Aktuell
Diskussionsforum
Immunsystem stärken
Impfen
Insektenschutz
Körperschmuck
Krankenversicherung
Menstruation
Morbus Crohn
Multiple Sklerose
Nagelgesundheit
Nagelpilz
Nahrungsmittel: Allergie, Unverträglichkeit
Nikotinsucht
Prostatakrebs
Schwindel
Stress
Todesfall
Verdauung
Verhütung / Verhütungsmethoden
Vogelgrippe
Wechseljahre
Zecken
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

Rect Top

 

 

Allergischer Schnupfen und Asthma: Schluckimpfung effektiv

Die sublinguale Immuntherapie SIT (auch Schluckimpfung) ist sowohl beim allergischen Schnupfen als auch beim allergischen Asthma eine effektive Therapie, wie eine Studienanalyse zeigte.

Heuschnupfen
SIT hilft
 
Bei der sublingualen Immuntherapie (SIT) wird eine geringe, ansteigende Menge des Allergens nach einem bestimmtem Behandlungschema unter die Zunge getropft. Der Körper wird dadurch gegenüber dem Allergen weniger empfindlich gemacht und entwickelt Antikörper.


Forscher wollten wissen, wie gut die SIT beim Heuschnupfen sowie beim allergischen Asthma wirkt. Sie analysierten dazu alle englischsprachigen Studien bis Dezember 2012, in denen SIT mit Placebo, mit einer antiallergischen medikamentösen Therapie oder mit einer anderen SIT  verglichen wurden.

 

Die Forscher werteten 63 Studien mit insgesamt 5'131 Patienten im Alter von 4 bis 74 Jahren aus; in 20 Studien wurden insgesamt 1814 Kinder behandelt.

 

Verbesserungen durch die Schluckimpfung um mehr als 40% gegenüber den anderen Therapien oder Placebo stellten die Forscher wie folgt fest:

  • in 8 von 13 Studien beim allergischen Asthma
  • in 9 von 36 Studien beim allergischen Schnupfen sowie bei der allergischen Bindehautentzündung
  • in 8 Studien bei der Lebensqualität
  • in 16 von 41 Studien konnte der Medikamentenverbrauch unter SIT um mehr als 40% gesenkt werden

 

Als Nebenwirkungen traten unter SIT nur lokale Reaktionen auf. Lebensbedrohliche Zwischenfälle (anaphylaktischer Schock) traten keine auf.

 

Fazit der Autoren: Die sublinguale Immuntherapie ist effektiv beim allergischen Asthma sowie beim allergischen Schnupfen. Die Wirkung fiel jedoch beim allergischen Schnupfen etwas schwächer aus als beim Asthma. Die Autoren räumen ein, dass nach wie vor die Fragen nach der optimalen Dosierung der sublingualen Immuntherapie sowie der Zeitdauer der Therapie offen seien.

 

Anmerkung: Die SIT ist eine gute Alternative zur subkutanen Immuntherapie, wo das Allergen unter die Haut gespritzt wird. Obwohl die Schluckimpfung gegen Heuschnupfen oder Asthma keine bedenklichen Nebenwirkungen zeigt, werden die Möglichkeiten und Grenzen dieser Therapieform unter Ärzten und Wissenschaftlern kontrovers diskutiert. In den USA ist die SIT noch nicht, in Europa (auch Schweiz) seit 2011 zugelassen.

Tellmed, JAMA. 2013;

07.05.2013 - dzu

 
Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Gesund in die Ferien

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

Forum Heuschnupfen, Pollenallergie

 

Leser diskutieren zum Thema Heuschnupfen, Pollenallerie, allergische Rhinitis >>

Diskussionsforen

Diskussionsforen

 

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer