Leaderboard

Sie sind hier: Fokus » Krankenversicherung 25. Mai 2017
Fokus
Adipositas, schweres Übergewicht
Alkoholabhängigkeit
Baby / Geburt Schwangerschaft
Blasenentzündung, Zystitis
Blutgerinnung
Brustkrebs
Cholesterin
Chronische myeloische Leukämie (CML)
Eisenmangel
Endometriose
Essstörungen
Fussgesundheit
Gebärmutterhalskrebs/ Genitalwarzen
Haarausfall
Haut trocken
Haut-/Sonnenschutz
Herz / Herz-Kreislauf
Heuschnupfen
Immunsystem stärken
Impfen
Insektenschutz
Körperschmuck
Krankenversicherung
Aktuell
Hausarzt-Modell
FAQ
HMO-Modell
Glossar
Diskussionsforum
Menstruation
Morbus Crohn
Multiple Sklerose
Nagelgesundheit
Nagelpilz
Nahrungsmittel: Allergie, Unverträglichkeit
Nikotinsucht
Prostatakrebs
Schwindel
Stress
Todesfall
Verdauung
Verhütung / Verhütungsmethoden
Vogelgrippe
Wechseljahre
Zecken
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

Rect Top

 

 

Nach Ablehnung der Einheitskasse: Qualität stärken und Kosten eindämmen

Das Schweizer Stimmvolk hat sich für die Wahlfreiheit entschieden und die Initiative zur Einheitskasse abgelehnt. Was das für die Versicherten bedeutet, erklärt Felix Schneuwly, Krankenkassen-Experte des Internet-Vergleichsdienstes comparis.ch.
Die Mehrheit der Stimmbürgerinnen und Stimmbürger hat sich für ein liberales, wettbewerbliches Gesundheitssystem ausgesprochen.

 

Der Volksentscheid zeigt, dass die Versicherten Wahlfreiheit wollen. Seit 1994 hat sich die Schweizer Bevölkerung nach 2003 und 2007 zum vierten Mal gegen ein staatlich gelenktes Krankenversicherungsmonopols ausgesprochen. Dazu sagt Verena Nold, Direktorin von santésuisse: «Wir lesen den Entscheid als einen Vertrauensbeweis für ein verlässliches und faires Versicherungssystem. Vor allem aber haben uns die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger aufgefordert, Sorge zu unserem Gesundheitssystem zu tragen und dort Korrekturen anzubringen, wo sie nötig sind. Wir werden alles daran setzen, unser Gesundheitssystem weiter zu entwickeln, zu stärken und die Finanzierung sicherzustellen».

 

Kritik aufnehmen, Verbesserungen umsetzen

Die Krankenversicherer wissen: Das Nein zu mehr staatlichem Einfluss und das Ja zu einem regulierten Wettbewerb in der sozialen Krankenversicherung verpflichten. «Wir verschliessen uns keiner Kritik», sagt Nold. «Wir wollen unsere Dienstleistungen und unsere Glaubwürdigkeit laufend verbessern – im Interesse der Versicherten und im Interesse eines qualitativ einwandfreien Angebots in allen Bereichen unseres Gesundheitssystems».

 

Wirtschaftlichkeit und Qualität im Zentrum

Das Schweizer Gesundheitssystem zählt international zu den kostenintensivsten. Auch künftig sind es die Krankenversicherer, die mittels einer effizienten Kostenkontrolle dafür sorgen, dass die Prämiengelder wirtschaftlich und effizient eingesetzt werden. Neben der Wirtschaftlichkeit verlangt das Krankenversicherungsgesetz (KVG) zweckmässige und wirksame Leistungen. «Bei der Qualitätssicherung sind noch grosse Anstrengungen nötig», sagt Nold. «Hier stehen wir ebenfalls in der Pflicht». Die Krankenversicherer würden deshalb mit den Leistungserbringern dafür sorgen, die Resultate repräsentativer Qualitätsmessungen den Versicherten zugänglich zu machen. Transparente Leistungen fördern den Wettbewerb, heben die Qualität und dämpfen die Kosten.

santésuisse Die Schweizer Krankenversicherer

29.09.2014 - dzu

 
Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

Forum Krankenkassen

Leser diskutieren zum Thema Krankenkasse, Versicherungen, Alternative Versicherungsmodelle, HMO, Hausarztmodell, Prämiensparen >>

Diskussionsforen

Diskussionsforen

 

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer