Leaderboard

Sie sind hier: Fokus » Morbus Crohn » Komplikationen 23. Januar 2017
Fokus
Adipositas, schweres Übergewicht
Alkoholabhängigkeit
Baby / Geburt Schwangerschaft
Blasenentzündung, Zystitis
Blutgerinnung
Brustkrebs
Cholesterin
Chronische myeloische Leukämie (CML)
Eisenmangel
Endometriose
Essstörungen
Fussgesundheit
Gebärmutterhalskrebs/ Genitalwarzen
Haarausfall
Haut trocken
Haut-/Sonnenschutz
Herz / Herz-Kreislauf
Heuschnupfen
Immunsystem stärken
Impfen
Insektenschutz
Körperschmuck
Krankenversicherung
Menstruation
Morbus Crohn
Aktuell
Ursachen
Beschwerden / Durchfall
Diagnose
Behandlung
Komplikationen
Prävention
Diskussionsforum
Multiple Sklerose
Nagelgesundheit
Nagelpilz
Nahrungsmittel: Allergie, Unverträglichkeit
Nikotinsucht
Prostatakrebs
Schwindel
Stress
Todesfall
Verdauung
Verhütung / Verhütungsmethoden
Vogelgrippe
Wechseljahre
Zecken
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

Rect Top

 

 

Morbus Crohn - Welche Komplikationen können auftreten?

Verdauungstrakt
Anatomie
 
Von Komplikationen bei Morbus Crohn redet man, wenn die Beschwerden trotz medikamentöser Behandlung nicht reduziert werden können. Häufig muss dann operiert werden.

 

Anders als bei der Colitis ulcerosa, wo mit einer Operation eine Heilung erzielt werden kann, kommt es beim Morbus Crohn auch nach Operationen häufig zu einem Rückfall. Jeder 3. bis 5. Patient muss innerhalb von 10 Jahren aufgrund eines Rückfalls (Rezidiv) nochmals operiert werden.

 

Häufige Komplikationen eines Morbus Crohn sind:

  • Narbenbildungen im Darm, welche zu einem Darmverschluss führen können
  • Ausbildung von Verbindungsgängen zwischen dem Darm und anderen Organen bzw. der Haut (Fisteln) : diese müssen nicht immer operiert werden. Häufig helfen Immunsuppresiva (siehe Behandlung).
  • Abszessbildungen: kleinere Abszesse werden häufig erst mal mit Antibiotika behandelt. (siehe Behandlung)
  • Abnorme Erweiterung des Dickdarms (sogenanntes Megakolon) : das ist eine sehr schwere Erkrankung und hat die totale Entfernung des Darms zur Folge. Dies kommt aber häufiger bei Colitis ulcerosa vor.
  • Erhöhtes Darmkrebsrisiko, insbesondere bei Befall des Dickdarms: Das Darmkrebsrisiko ist bei Morbus Crohn Patienten etwa vier Mal höher; es kommt dabei sehr auf die Krankheitsdauer und die Schwere der Krankheit an. 
  • Osteoporose: Häufige Folgeerscheinung durch schlechtes Aufnehmen von wichtigen Mineralien oder als Nebenwirkung einer Kortisontherapie (siehe Behandlung).
  • Störungen im Kreislauf der Gallensäuren
  • Thrombosen

 

Morbus Crohn und Schwangerschaft

Schwanger trotz
Morbus Crohn
 
Studien haben gezeigt, dass die Fruchtbarkeit bei Morbus Crohn reduziert ist; insbesondere beim schweren entzündlichen Schub.

 

Frauen mit Morbus Crohn können aber durchaus Kinder bekommen und sollten ihre Kinderwunsch mit dem Gastroenterologen diskutieren. Wichtig ist, dass die Schwangerschaft für eine symptomfreie Zeit geplant wird. Auch sollte eine möglichst gute Krankheitskontrolle während der Schwangerschaft gewährleistet sein.

 

Ob eine Schwangerschaft die Schubfrequenz eines MC beeinflusst, ist nicht geklärt. Studien zeigen, dass eine Schwangerschaft eher zu einer Verminderung der Schubfrequenz führt. Es besteht aber weder ein erhöhtes Risiko für Abort noch für Missbildungen; Frühgeburten hingegen gibt es etwa drei Mal häufiger und die Kinder von Müttern mit MC sind bei der Geburt eher leichter.

 

Nicht alle Medikamente zur Behandlung des Morbus Crohn dürfen während der Schwangerschaft eingenommen werden, es gibt aber verschiedene Möglichkeiten zur Krankheitskontrolle während der Schwangerschaft. Der Arzt wird im Einzelfall das Risiko für das ungeborene Kind und/oder die Mutter abwägen und entsprechend Medikamente verschreiben oder absetzen

 
Mediscope
 
12.01.2015 - dzu
 
 
 


Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

Forum Morbus Crohn

Leser diskutieren zum Thema Morbus Crohn und entzündliche Darmerkrankungen, chronischer Durchfall >>

Erfahren Sie mehr zu Eisenmangel und Morbus Crohn

check-dein-eisen

check-dein-eisen.ch

Diskussionsforen

Diskussionsforen

 

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer