Leaderboard

Sie sind hier: Fokus » Prostatakrebs » Beschwerden 26. Februar 2017
Fokus
Adipositas, schweres Übergewicht
Alkoholabhängigkeit
Baby / Geburt Schwangerschaft
Blasenentzündung, Zystitis
Blutgerinnung
Brustkrebs
Cholesterin
Chronische myeloische Leukämie (CML)
Eisenmangel
Endometriose
Essstörungen
Fussgesundheit
Gebärmutterhalskrebs/ Genitalwarzen
Haarausfall
Haut trocken
Haut-/Sonnenschutz
Herz / Herz-Kreislauf
Heuschnupfen
Immunsystem stärken
Impfen
Insektenschutz
Körperschmuck
Krankenversicherung
Menstruation
Morbus Crohn
Multiple Sklerose
Nagelgesundheit
Nagelpilz
Nahrungsmittel: Allergie, Unverträglichkeit
Nikotinsucht
Prostatakrebs
Beschwerden
Untersuchungen
Behandlung
Knochenbefall
Verlauf
Vorbeugung
Aktuell
Glossar
Diskussionsforum
Schwindel
Stress
Todesfall
Verdauung
Verhütung / Verhütungsmethoden
Vogelgrippe
Wechseljahre
Zecken
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

Rect Top

 

 

Welche Beschwerden verursacht Prostatakrebs?

 

Prostatakrebs verursacht im Frühstadium keine speziellen Beschwerden.

 

Macht der Prostatakrebs Beschwerden, besteht kaum mehr Aussicht auf Heilung. Allenfalls können Probleme einer gutartigen Prostatavergrösserung (Benigne Prostatahyperplasie) auftreten z.B:

  • Reduzierter Harnstrahl
  • Mühsamer Beginn des Wasserlassens und Nachträufeln
  • Pressen, um die Blase vollständig zu entleeren
  • Häufiges Wasserlassen (vor allem auch während der Nacht)
  • Nachträufeln
  • Restharngefühl
  • Ein sogenannter Harnverhalt, welcher ein Wasserlösen verunmöglicht, ist ein Notfall und muss sofort behandelt werden.

 

Die Beschwerden bei Prostatakrebs sind sehr unspezifisch und diffus z.B:

  • Störungen bei der Blasenentleerung
  • Rückenschmerzen ("Hexenschuss")
  • Gewichtsverlust
  • Allgemeines Schwächegefühl durch Blutarmut
  • Knochenschmerzen
  • Im Urin oder Ejakulat kann Blut beigemengt sein.

Diese Tatsache unterstreicht die Wichtigkeit der Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung eines Krebs an der Prostata. Die Vorsorgeuntersuchung kann sowohl vom Hausarzt als auch vom Spezialisten (Urologen) durchgeführt werden. 

 

Mediscope
 
05.01.2012 - dzu
 
 

 


Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

Forum Prostatakrebs

Leser diskutieren zum Thema Prostatakrebs, PSA-Messungen, Prostatavorsorge >>

Diskussionsforen

Diskussionsforen

 

Mehr zum Thema
Prostatakrebs von A-Z
Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer