Leaderboard

Sie sind hier: Fokus » Vogelgrippe 29. April 2017
Fokus
Adipositas, schweres Übergewicht
Alkoholabhängigkeit
Baby / Geburt Schwangerschaft
Blasenentzündung, Zystitis
Blutgerinnung
Brustkrebs
Cholesterin
Chronische myeloische Leukämie (CML)
Eisenmangel
Endometriose
Essstörungen
Fussgesundheit
Gebärmutterhalskrebs/ Genitalwarzen
Haarausfall
Haut trocken
Haut-/Sonnenschutz
Herz / Herz-Kreislauf
Heuschnupfen
Immunsystem stärken
Impfen
Insektenschutz
Körperschmuck
Krankenversicherung
Menstruation
Morbus Crohn
Multiple Sklerose
Nagelgesundheit
Nagelpilz
Nahrungsmittel: Allergie, Unverträglichkeit
Nikotinsucht
Prostatakrebs
Schwindel
Stress
Todesfall
Verdauung
Verhütung / Verhütungsmethoden
Vogelgrippe
Vorbeugung
Krankheitsbild
Aktuell
Wechseljahre
Zecken
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

Rect Top

 

 

Impfstoff gegen Vogelgrippe erfolgreich getestet

Der Impfstoff wurde erstmals an 284 Menschen getestet. Bereits niedrige Dosen bewirkten eine gute Immunantwort. Das sei wichtig, damit in möglichst kurzer Zeit möglichst viel Impfstoff hergestellt werden könne. Die Studie wurde im Fachblatt „New England Journal of Medicine veröffentlicht.

Impfstoff
 
284 Probanden zwischen 18 und 45 Jahren, aus Österreich und Singapur, wurden mit dem neuen Impfstoff-Kandidaten geimpft.

 

Der Impfstoff wurde mittels einer neuen Technologie hergestellt. Die neue Verozell-Technologie erlaubt es, im Fall einer Vogelgrippe-Pandemie den Impfstoff schneller und in grösseren Mengen herzustellen als dies mit der üblichen Herstellung in Hühnereiern möglich ist.

 

Mit der neuen Technologie verkürzt sich die Herstellungsspanne von 20-28 Wochen auf nur 12 Wochen. Ausserdem wird man bei der Herstellung komplett unabhängig von Hühnereiern. Das wird besonders wichtig sein, falls auch die Hühner vom H5N1-befallen werden.

 

Impfstoff gegen alle H5N1-Stämme

Die Ergebnisse der Studie sind befriedigend, sagen die Experten: Der Impfstoff wird gut vertragen und bereits niedrige Dosen bewirken eine gute und umfassende Immunantwort, d.h. es werden nicht nur Antikörper gegen das H5N1-Virus gebildet, sondern auch gegen mehrere andere H5N1-Stämme. Es ist wichtig, dass dies bereits mit einer niedrigen Dosierung passiert, damit im Falle einer Pandemie innerhalb kürzester Zeit möglichst viel Impfstoff hergestellt werden kann.

 

Der Impfstoff wurde aus dem H5N1-Stamm A/Vietnam/1203/2004 gewonnen und ist der erste mittels Verozell-Technologie hergestellte Vogelgrippe-Impfstoff, der klinisch getestet wurde.

 

Mehr zum Thema

New England Journal of Medicine

26.06.2008 - dzu

 
Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

Hilfe bei Krankheiten: Kann das Internet helfen?

epatientsurvey

 

Machen Sie mit bei der grössten Befragung unter Patienten im Internet

 

Diskussionsforen

Diskussionsforen

 

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer