Leaderboard

Sie sind hier: Fokus » Zecken » Diskussionsforum 22. Januar 2017
Fokus
Adipositas, schweres Übergewicht
Alkoholabhängigkeit
Baby / Geburt Schwangerschaft
Blasenentzündung, Zystitis
Blutgerinnung
Brustkrebs
Cholesterin
Chronische myeloische Leukämie (CML)
Eisenmangel
Endometriose
Essstörungen
Fussgesundheit
Gebärmutterhalskrebs/ Genitalwarzen
Haarausfall
Haut trocken
Haut-/Sonnenschutz
Herz / Herz-Kreislauf
Heuschnupfen
Immunsystem stärken
Impfen
Insektenschutz
Körperschmuck
Krankenversicherung
Menstruation
Morbus Crohn
Multiple Sklerose
Nagelgesundheit
Nagelpilz
Nahrungsmittel: Allergie, Unverträglichkeit
Nikotinsucht
Prostatakrebs
Schwindel
Stress
Todesfall
Verdauung
Verhütung / Verhütungsmethoden
Vogelgrippe
Wechseljahre
Zecken
Krankheitsübertragung
Wie entfernen?
Vorbeugung
Aktuell
FAQ
Diskussionsforum
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

Rect Top

 

 

Diskussion: Diskussionsforum zu Infektionen durch Zecken: Hirnhautentzündung, Borreliose
Thema: Diskussionsforum zu Infektionen durch Zecken: Hirnhautentzündung, Borreliose

Thema eingefügt: 27.03.2007 10:18:04
Eröffnet von: dzu
Antworten gesamt: 18
Letzter Beitrag: 28.07.2015 11:54:06
Diskussionsforum zu Infektionen durch Zecken: Hirnhautentzündung, Borreliose
Zecken übetragen gefährliche Infektionskrankheiten, wie z.B. die Frühsommer-Hirnhautentzündung (FSME). Tauschen Sie mit anderen Lesern Ihre Erfahrungen aus.
[Lesen Sie die Antworten zu diesem Thema] [Antworten
 
[Neuer Beitrag]
Beiträge: 1 bis 18 von 18  
Seite 1 von 1
    [Die Ältesten zuerst]
Beitrag eingefügt: 28.07.2015 11:54:06 1
Eröffnet von: Albert
Antworten gesamt: 0
Kokosöl ?
Link: [url]http://www.wir-lieben-hun.de/hundehaltung/pflege/kokosoel-gegen-zecken/[/url]
 [Antworten

Beitrag eingefügt: 28.07.2015 11:52:01 2
Eröffnet von: Albert
Antworten gesamt: 0
Kokosöl ?
Ich habe gerade etwas gelesen, dass Koksöl wohl sehr gut gegen Zecken wirken soll, weil diese bei Vorhandensein des Öles nicht beißen. Hat damit schon jemand Erfahrungen gesammelt ? Mir wäre natürlich eine natürliche Vorbeugungsmaßnahme viel lieber als das Chemiezeug was so angepriesen wird.
Zum nachlesen: http://www.wir-lieben-hun.de/hundehaltung/pflege/kokosoel-gegen-zecken/
 [Antworten

Beitrag eingefügt: 04.08.2013 02:51:10 3
Eröffnet von: D. Bächi
[Send email]
Antworten gesamt: 0
Zecke mit Messer entfernt
Hallo

Ich war heute mit einem Freund in Stammheim (Zürcher Weinland) spazieren. Kam um elf Uhr Abends nach Hause und gleich Duschen und bemerkte nichts verdächtiges. Als ich um ein Uhr ins Bett wollte, bemerkte ich etwas Spinnenartiges auf meinem rechten Knie - eine Zecke. Allerdings krabbelte diese noch herum, dennoch geriet ich in Panik. Ich nahm sofort mein Taschenmesser und nahm die Zecke weg.

Als ich mich von Kopf bis Fuss untersuchte, stellte ich fest, dass sich eine weitere Zecke auf meinem rechten Fuss befand - und schon am Saugen, denn der Körper war weiss. Ich entdernte sie ebenfalls mit dem Taschenmesser, was sehr gut ging.

Frage: wie gefährlich ist es, wenn die Zecke schon einen weissen Körper hat?
2. Frage: muss ich meinen Arzt aufsuchen? Wenn ja, wie schnell?
 [Antworten

Beitrag eingefügt: 20.12.2012 14:42:28 4
Eröffnet von: samirah
Antworten gesamt: 0
borreliose???
also ich hatte vor ca 3 jahren einen zeckenbiss, und aber keinerlei probleme soweit ich mich erinnern kann.

nun hab ich ca, 6 wochen folgende symptome:
angstzustände, panikattaken
gelenkschmerzen, an immer anderen gelenken und immer nur stundenweise
rücken und nackenschmerzen, kommend und gehend
wundschmerzen auf den rippen und brustkorb
schreibstörungen- weglassen von buchstaben oder vertauschen von buchstaben
geschwollene lümpfknoten am hals
benommenheitsgefühl, manchmal verwirrtheit, komisches gefühl im kopf
lichtempfindlichkeit
nachts herzrasen und alpträume
vergesslichkeit manchmal übelkeit

so nun bin ich damit zu arzt, und er lässt mein blut auf borreliose testen.
nun meine frage, recht ein borreliose bluttest aus?

liebe grüsse
 [Antworten

Beitrag eingefügt: 04.10.2012 22:38:34 5
Eröffnet von: 4.10.12
Antworten gesamt: 0
Schutz vor Zecken
Zecken sind überall im Wald. Unser Sohn erkrankte an der Borriolose. Wir wollten mit unseren Kindern nicht auf die schönen Erlebnisse in der Natur verzichten und suchten Alternativen. Wir fanden im Besjshop in Niederhasli einen neuen Zeckenschutz. "Zeckis". diese werden ganz einfach über die Hemdärmel und die Hosenstösse gestülpt und die Zecken finden keinen Eingang zu unseren Körperstellen. Die Kinder tragen selbstverständlich. Seither haben wir keinen Zeckenvorfall gehabt.
"Zeckis" sind absolut ungiftig und daher zeitlos einsetzbar können aber auch mit Zeckensprays ergänzt werden.
Natürlich suchen wir uns nach einem Aufenthalt im Wald immer ab. Bis jetzvergeblich .-)
Viele Spass im Wald
 [Antworten

Beitrag eingefügt: 26.05.2012 12:15:38 6
Eröffnet von: PeterC
Antworten gesamt: 0
Zeckenschlinge
Weiss jemand wo man die Zeckenschlinge kaufen kann? Ich hab kürzlich davon gehört, man soll mit ihr sogar Nymphen mit 4 mm problemlos heraus ziehen können. Ich könnte sie ganz gut bei meinem Hund brauchen.
Von Pinzetten und ähnlichen Dingen bin ich nicht überzeugt, die Gefahr dass die Zecke gequetscht wird ist relativ gross, mit der Zeckenschlinge ist das kein Problem mehr.
Danke für Hinweise.
 [Antworten

Beitrag eingefügt: 31.01.2010 21:12:42 7
Eröffnet von: Brigitte
[Send email]
Antworten gesamt: 0
Borreliose besiegt!
Ich bin Brigitte, 59J. hatte vor 7Jahren auch B. Habe mich nach alternativen Heilmethoden erkundigt und habe mich für die Bioresonanztherapie entschieden - es hat schon nach der ersten Behandlung geholfen. In meinem Körper gibt es nachweislich keine Borrelien mehr und ich bin kern
gesund.
 [Antworten

Beitrag eingefügt: 07.07.2009 08:17:18 8
[Send email]
Antworten gesamt: 1
Borreliose
Bei mir wurde nun vor 3 Monaten Borreliose festgestellt,doch auch mein Weg bis dahin war lang. Leider ist auch kein Arzt, ohne meinen Hinweis, darauf gekommen, Test´s durchzuführen, obwohl ich wirklich viele Anzeichen gezeigt habe. Ständige Müdikeit, starke Gelenkschmerzen, schubartige geschwollene Hände und Kopfschmerzen, Blasenschwäche, Knoten an Armen und Beinen etc.... Nun habe ich eine 3wöchige Antibotikumtherapie hinter mir. doch mein Zeckenbiss ist schon 7 Jahre her, so dass mein Weg mit Medikamenten noch länger sein wird. Leider ist diese Therapie ziehmlich anstrengend. Mir bekommt das Medikament nicht gut, aber man will ja gesund werden.Ich bin gerade 33 Jahre und zeitweise so eingeschränkt und hoffe nun,die Krankheit gut in den Griff zu bekommen.
[Lesen Sie die Antworten zu diesem Beitrag]  [Antworten

Beitrag eingefügt: 09.09.2008 13:27:58 9
Eröffnet von: Sylvie Laskowska
[Send email]
Antworten gesamt: 0
Lyme-Borreliose
Bitte lesen Sie meine Beitrag zu diesem Thema,
denn ich habe sowas drei Jahre lang durchgemacht und eine Lösung gefunden.
Und bin sehr sehr dankbar darüber!

Sylvie Laskowska
 [Antworten

Beitrag eingefügt: 09.09.2008 13:18:38 10
Eröffnet von: Sylvie Laskowska
[Send email]
Antworten gesamt: 0
Beschwerden
Guten Tag
Hatte 3 Jahrelang dieselben Beschwerden, konnte machmal fast nicht vom Stuhl aufstehen - so mühsam war es - bei mir konnte kein Arzt herausfinden, was ich hatte. Alle von der Borreliose oben erwähnten Symptome hatte ich gehabt.
Habe im 2006 (nach 3 jahren quälens) Zellulare Nahrung kennengelernt und angewendet - nach SECHS Monaten waren alle Beschwerden weg!!! - wie vom Wind weggeblasen. Für mich ist es ein Wunder gewesen - seit 2007 geniesse ein beschwerdenfreies Leben und bin DANKBAR darüber, dieses Produkt kennengelernt zu haben.
Was denken ie darüber?

Sylvie Laskowska
laskowskasylvie@email.cz
 [Antworten

Beitrag eingefügt: 20.09.2007 15:00:36 11
Antworten gesamt: 0
Rheuma
Ich habe Ihren Artikel gelesen. Achtung nicht jedes Rheuma ist im Blut nachweisbar.
 [Antworten

Beitrag eingefügt: 04.09.2007 17:36:51 12
Eröffnet von: J.Good
Antworten gesamt: 1
Gelenk- Muskelschmerzen
Hatte vor ca 2 Jahren einen Zeckenbiss am Oberschenkel. Wegen zu spät verordneten Medikamenten vom Arzt bekam ich Borreliose. Seither macht mir das Gehen sehr Mühe.(Wander & Skifahren unmöglich). Auch andere Gelenke sind zeitweise mit Schmerz befallen.

Muss ich damit leben ?
[Lesen Sie die Antworten zu diesem Beitrag]  [Antworten

Beitrag eingefügt: 26.08.2007 01:41:21 13
Eröffnet von: spatz
Antworten gesamt: 0
vermutlich Zeckenbiss
Hallo,

ich wurde letzten Samstag vermutlich von einer Zecke gebissen. Vermutlich, weil mich plötzlich auf dem Nach Hause Weg mit dem Auto etwas am Fuß juckte, was ich weggekratzt habe. Es blieb eine kleine bräunliche Spur an meinen Fingern und ein schwarzer Punkt an der Stelle, Panik, Notarzt oder erst einmal selber nachsehen.
Zu Hause angekommen habe ich mit einer spitzen Pinzette den Rest rausgepult (so hoffe ich zumindest) und versucht (sorry) wie bei einem pickel es rauszudrücken.
Danach blieb ein etwa Fingernagelgroßer roter Fleck, der inzwischen etwas kleiner geworden ist, auf Druck immer noch leicht reagiert und nach wie vor juckt.

Sollte ich vielleicht doch noch zum Arzt damit nachsehen lassen?

Mit freundlichen Grüßen

spatz
 [Antworten

Beitrag eingefügt: 04.08.2007 11:16:51 14
Eröffnet von: marlies baer
Antworten gesamt: 4
Lyme-Borreliose
Ich hatte im Frühjahr einen dick rot aufgeschwollenen
Fuss. Mein Arzt nahm das aber nicht ernst und unternahm
nichts. Darauf folgten zusätzlich am linken Arm Blut unterlaufene Stellen die kamen und gehen.
Es ging weiter, dass ich z.B. plötzlich umfiel ohne Grund
z.B. im Büro. Man schickte mich ans Uni-Spital für eine
Rückenmarkpunktion, die war aber in Ordnung.
Ich bekam Probleme mit Autofahren, dass ich plötzlich
die Orientierung verlor.
Im Herbst wurde ich an einen Zeckenspezialisten verwiesen, der endlich mein Blut untersuchte und diese
Lyme-Borreliose feststellte. Ich bekam Antikbiotika - sie
nützten aber nichts mehr, da man zu lange gewartet hat.
Also, inzwischen Dezember verabreichte man mir Infusionen, einen Monat lang, täglich.
Heute nach über einem Jahr habe ich immer noch plötzlich
auftretende Beschwerden, wie Blasenschwäche spontan auftretend und wieder verschwindend, Schmerzen in den Lymphbahnen, Orientierungslosigkeit - ect. das schlimmste, ich falle ganz plötzlich ohne Grund um,
(inzwischen 5 mal) stehe auf und gehe weiter. Ständig
bin ich müde und mein ganzes Leben hat sich verändert.

Nun schickt man mich zur Abklärung zum Kardiologen und
Neurologen. Ich bin schon am verzweifeln, denn ich habe
immer Angst iim Unterbewusstsein, wage mich nicht mehr
meinem Hobby wandern nachzugehen.

Ich habe mich nun in eine Chinesische Behandlung begegeben und glaube, hoffe nach den ersten Terminen, dass man mir helfen kann.





[Lesen Sie die Antworten zu diesem Beitrag]  [Antworten

Beitrag eingefügt: 05.07.2007 14:52:11 15
Eröffnet von: Ayla
Antworten gesamt: 3
beschwerden durch zeckenbiß?
Ich habe seit ca. 7 Monaten starke Gelenkschmerzen- hauptsächlich in den Armen und Schultern. Schon das Anheben von einer Milchflasche oder das Ausstrecken des Armes um etwas zu ergreifen, führt zu Schmerzen im Ellenbogen. Kann das von einer Zeckeninfektion kommen? Ich habe noch nie eine Zecke an mir bemerkt. Aber wir haben seit 4 Jahren einen Hund, der diese Viecher öfters mal anschleppt. Rheuma wurde durch einen Bluttest ausgeschlossen. Wer kann mir einen Tipp geben oder hat ähnliche Beschwerden an sich selbst erlebt?
[Lesen Sie die Antworten zu diesem Beitrag]  [Antworten

Beitrag eingefügt: 25.04.2007 22:05:54 16
Eröffnet von: Martina
Antworten gesamt: 0
Impfung FSME
Ich habe die Impfung gut vertragen. Ich finde es sehr wichtig, sich wenigstens gegen die Menigitis durch Impfung zu schützen. Auch ich bin sehr viel im Wald unterwegs und habe mir durch Zeckenbisse Borrelien aufgeladen. Habe zwei Tablettenstöße bekommen. In größeren Abständen wird mein Blut untersucht und ich hoffe, dass ich keine ernsthaften Beschwerden bekomme.
 [Antworten

Beitrag eingefügt: 27.03.2007 10:30:30 17
Eröffnet von: Doris Zumbuehl
Antworten gesamt: 0
Erfahrungsberichte
Auf unserer Partnerseite Bluewin.ch finden Sie noch mehr Erfahrungsberichte zum Thema Zecken >>
http://de.bluewin.ch/lifestyle/
index.php/bodysoul/gesundheit_ernaehrung/
18912/Zecken:_Was_tun_bei_einem_Zeckenstich/?view=lesermeinung
Redaktion Sprechzimmer.ch
 [Antworten

Beitrag eingefügt: 27.03.2007 10:27:35 18
Eröffnet von: luza
Antworten gesamt: 6
ZeckenImpfung
Hallo ich gehe regelmässig Joggen in den Wald. Die vielen Berichte zu Zecken-Krankheiten machen mir aber langsam Angst.. Soll ich mich nun impfen lassen oder nicht? Die Impfung hilft ja nur gegen die Frühsommer-Meningitis, gegen die Borreliose hilft sie aber nicht...Was soll ich nun tun? Kann mir jemand von seinen Erfahrungen mit der Impfung erzählen? Verträgt man die gut?
[Lesen Sie die Antworten zu diesem Beitrag]  [Antworten

Beiträge: 1 bis 18 von 18  
Seite 1 von 1


Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

Forum Zecken

Leser diskutieren zum Thema Zeckenbiss, Frühsommerhirnhaut-entzündung, Borreliose

Diskussionsforen

Diskussionsforen

 

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer