Leaderboard

Sie sind hier: Krankheitsbilder » Ektropium, nach aussen gedrehtes Augenlid 26. März 2017
Fokus
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

Rect Top

 

 

Ektropium, Auswärtsgedrehtes Augenlid

Definition

Ektropium: Nach aussen gerolltes Augenlid

Von einem Ektropium spricht man, wenn das Augenlid nach aussen gerollt ist (wie wenn man das Lid mit dem Daumen stark nach unten oder oben zieht). Es sind vor allem ältere Leute betroffen und meistens das Unterlid. Durch die verminderte Befeuchtung des Auges kommt es zu Bindehautentzündungen und Hornhautentzündungen.

Ursachen

Die häufigste Ursache ist eine verminderte Muskelspannung des Augenringmuskels respektive eine Erschlaffung der Lidsehnen. Dadurch kommt es zu einem Herunterhängen des Lids und einer Auswärtsdrehung des Tränenpünktchens.

Der gleiche Mechanismus liegt vor, wenn eine Lähmung des 7. Hirnnerven (Nervus facialis) vorliegt, da dieser den Augenringmuskel steuert. Andere mögliche Ursachen sind Narben oder Schrumpfungen im Bereich des Lids. Berichtet wurde auch über die Entwicklung eines Ektropiums nach kosmetischen Lid-Operationen.

Symptome (Beschwerden)

  • Tränenlaufen (der normale Abfluss der Tränenflüssigkeit ist nicht mehr gewährleistet)
  • Kosmetisch störende Auswärtsdrehung des Augenlids
  • Evtl. Fremdkörpergefühl
  • Bei Entzündung: Schmerzen und Rötung der Augen

Diagnose (Untersuchung)

Die Lidfehlstellung ist auffallend sichtbar und bedarf keiner weiteren Untersuchungen. Evtl. wird noch die Binde- und Hornhaut untersucht und bei Verdacht auf eine Infektion ein Abstrich gemacht.

Therapie (Behandlung)

Ektropium: Das nach aussen gedrehte Augenlid wird gestrafft

Meistens erfolgt die Therapie chirurgisch. Bei der Operation wird das Lid gestrafft, womit dieses wieder dem Augapfel anliegt und die Benetzung des Auges wieder wahrnehmen kann.

Mögliche Komplikationen

Wegen der Trockenheit des Auges kann es zu vermehrten Infektionen der Bindehaut und der Hornhaut kommen.

Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

Krankheitsbilder Untergruppen
Augen

Männergesundheit

 

Apothekensuche

Apotheke finden

 

 

 

 

Ihre Spezial-Apotheke

schnell, diskret, günstig

 

 

Hilfe bei Krankheiten: Kann das Internet helfen?

epatientsurvey

 

Machen Sie mit bei der grössten Befragung unter Patienten im Internet

 

Erste Hilfe Quiz

Diskussionsforen

Diskussionsforen

 

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer