Leaderboard

Sie sind hier: Krankheitsbilder » Gebärmutterkrebs, Uteruskarzinom 25. Juni 2017
Fokus
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

Rect Top

 

 

Gebärmutterkrebs, Endometriumkarzinom, Uteruskarzinom

Definition

Gebärmutterkrebs: Krebs an der Schleimhaut der Gebärmutter

Die Gebärmutter besteht hauptsächlich aus Muskel- und Bindegewebe und besitzt einen Hohlraum, der mit einer Schleimhaut ausgekleidet ist. Diese Schleimhaut erneuert sich mit Beginn der ersten Regelblutung bis zu den Wechseljahren jeden Monat und wird bei der Menstruation ausgestossen. Durch Zellveränderungen in der Schleimhaut kann es zu einer bösartigen Geschwulst in der Gebärmutter kommen.

Es gibt zwei Arten von Gebärmutterkrebs: Das Uteruskarzinom (Endometriumkarzinom) und den Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom).

Die Erkrankungshäufigkeit nimmt mit steigendem Alter zu; der Gipfel der Erkrankung liegt zwischen 75 und 80 Jahren.

Ursachen

Die genauen Ursachen für die Entstehung von Gebärmutterkrebs sind nicht bekannt. Östrogen (weibliches Geschlechtshormon) spielt aber eine entscheidende Rolle. Östrogene werden während der erste Hälfe des Menstruationszyklus hauptsächlich in den Eierstöcken gebildet; in der Schwangerschaft auch im Mutterkuchen (Plazenta).

Risikofaktoren

  • Einnahme von Hormonpräparaten zur Behandlung von Wechseljahrbeschwerden, die nur Östrogene enthalten. Heute werden zur Behandlung von Wechseljahrbeschwerden Kombinationspräparate, die sowohl Östrogene als auch das schützende Progesteron enthalten, empfohlen.
  • Kinderlosigkeit
  • Es wird vermutet, dass Übergewicht, Bluthochdruck, Zuckerkrankheit II (Diabetes), Myome der Gebärmutter das Risiko eines Gebärmutterkrebses erhöhen.
  • Bei Brustkrebspatientinnen, die mit dem Hormonpräparat Tamoxifen (Anti -Östrogen) behandelt werden, kann das Risiko ebenfalls erhöht sein.

Symptome (Beschwerden)

Gebärmutterkrebs: Zwischenblutungen in den Wechseljahren sind verdächtig

Diagnose (Untersuchung)

Gebärmutterkrebs: Gebärmutterschleimhaut unter dem Mikroskop

  • Krankengeschichte und Symptome
  • Ultraschalluntersuchung der Gebärmutter über die Vagina
  • Ausschabung der Gebärmutter (Kürettage) und nachfolgende Gewebsuntersuchung auf Krebszellen
  • Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie) 
  • Je nach Befund können weitere Untersuchungen notwendig werden (Computer-Tomographie, Röntgenaufnahmen der Lunge zum Ausschluss von Metastasen (Tochtergeschwülste in der Lunge), Ultraschall der Beckenorgane)

Therapie (Behandlung)

Gebärmutterkrebs: Operative Entfernung der Gebärmutter

Wird der Gebärmutterkrebs früh erkannt ist oft die operative Entfernung der Gebärmutter zusammen mit den Eierstöcken ausreichend. Im fortgeschrittenerem Erkrankungsstadium müssen zusätzlich die Beckenlymphknoten entfernt werden.
 
In manchen Fällen muss zusätzlich eine Bestrahlung, selten eine Hormonbehandlung oder eine Chemotherapie eingesetzt werden.

Mögliche Komplikationen

Wenn der Gebärmutterkrebs frühzeitig erkannt wird, ist die Prognose in der Regel gut und eine Heilung möglich.

Vorbeugemassnahmen (Präventionsmassnahmen)

Gebärmutterkrebs: Regelmässige gynäkologische Kontrollen

Der Gebärmutterkrebs entwickelt sich langsam. Durch regelmässige gynäkologische Untersuchungen mit Abstrich und Zelluntersuchungen ist  eine frühzeitige Diagnose möglich. Jede Blutung nach der Menopause gehört in ärztliche Untersuchung.
 
Früher Beginn des Geschlechtverkehrs, häufiger Partnerwechsel, mangelhafte Sexualhygiene, Nikotinkonsum erhöhen das Erkrankungsrisiko.
 
In einigen Fällen wird die Entstehung des Gebärmutterkrebses dadurch begünstigt, wenn zur Behandlung von Wechseljahrbeschwerden nur Östrogene (weibliches Geschlechtshormon) eingesetzt werden.

Mehr zum Thema

Fokus-Themen (11 Ergebnisse)
Symptome (5 Ergebnisse)
Glossar (6 Ergebnisse)
Verwandte Themen (5 Ergebnisse)
Andere Quellen (9 Ergebnisse)
Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Gesund in die Ferien

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

Krankheitsbilder Untergruppen
Frauenkrankheiten
Krebs
Mehr zum Thema
Eierstockkrebs

 

 

Ihre Spezial-Apotheke

schnell, diskret, günstig

 

 

Apothekensuche

Apotheke finden

 

 

 

Diskussionsforen

Diskussionsforen

 

Erste Hilfe Quiz

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer