Leaderboard

Sie sind hier: Krankheitsbilder » Krampfadernbruch im Hoden, Varikozele 21. August 2017
Fokus
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

Rect Top

 

 

Krampfaderbruch im Hoden, Varikozele

Definition

Krampfadernbruch im Hoden: meist linksseitige Schwellung im Hodensack

Schwellung im Hodensack, meist linksseitig. Das Venengeflecht um den Hoden ist krampfaderähnlich ausgeweitet. Dies kommt vor allem bei Männern zwischen fünfzehn und fünfundzwanzig Jahren vor.

Ursachen

Die Varicozele entsteht meistens dadurch, dass der Blutabfluss in die linke Nierenvene gestaut ist, es kommt zu einer Druckerhöhung in der Vene und die Venenklappen werden geschwächt. Durch die Druckerhöhung kommt es zu Aussackungen im Venenkomplex.

Primäre Varicozele:

Ursache anlagebedingt

Sekundäre Varicozele:

  • Verengung der Nierenvene durch die Hauptschlagader und einen der Abgänge derselben
  • Knick der Samenstrangvene
  • Knick durch einen Nierentumor, der die Hodenvene abklemmt
  • Gefässeinrisse oder Blutgerinnsel

Symptome (Beschwerden)

  • Oft keine Symptome, Zufallsdiagnose durch Arzt.
  • Schwellungen des Hodensackes, Sichtbar beim Stehen oder Pressen
  • Spannungen und Schmerzen beim Stehen und Laufen. Häufig wird lediglich über ein unbestimmtes Ziehen im Hoden geklagt
  • In der Adoleszenz unter Umständen ausstehende Produktion von Ejakulat

Diagnose (Untersuchung)

Krampfadernbruch im Hoden: Körperliche Untersuchung

  • Körperliche Untersuchung
  • Sicht- und tastbar
  • Erweiterte Untersuchung Ultraschall oder Venendarstellung per Röntgen (Phlebographie).
  • Hormontests
  • Eventuell Spermienuntersuchung

Therapie (Behandlung)

Krampfaderbruch im Hoden: Bei Beschwerden wird operiert

Ob Operiert werden muss oder nicht muss individuell abgeklärt werden. Wenn nicht operiert wird, sollte nach einem halben Jahr eine Nachkontrolle mit Ultraschall erfolgen. Eine Varicozele wird normalerweise in folgenden Situationen behandelt:

  • Wenn sie Schmerzen verursacht.
  • Bei rechtsseitiger oder beidseitiger Varikozele
  • Bei Kindern und Jugendlichen, wenn die Varicozele gross oder der Hoden auf der betroffenen Seite kleiner ist.
  • Wenn die Fruchtbarkeit eingeschränkt ist (feststellbar mittels Spermiogramm oder Hormontests). 

Die erweiterte Vene kann sowohl operativ entfernt resp. abgebunden als auch verödet werden (sogenannte Sklerosierung). Allerdings sind hierbei die Langzeitergebnisse etwas schlechter als bei der Operation (häufiger Rückfälle).

Mögliche Komplikationen

Es kann zu Schädigungen des umliegenden Gewebes kommen. Eine unbehandelte Varikozele kann - muss allerdings nicht - zu Unfruchtbarkeit führen.

Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Herzgesund wandern

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

Krankheitsbilder Untergruppen
Männerkrankheiten
Blasenentzündung

Blasenentzündung natürlich behandeln

Ohne Antibiotika

 

Mehr zum Thema >>

Apothekensuche

Apotheke finden

 

 

 

 

Spezial-Apotheke

 

Ihre Spezial-Apotheke

schnell, diskret, günstig

 

 

Brustkrebs

Vorsorge, Risiken

Diagnose, Therapie

 

Mehr zum Thema >>

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer