Leaderboard

Sie sind hier: Männer 24. Februar 2017
Fokus
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Forum
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

Rect Top

 

 

Die HPV-Impfung ist auch bei jungen Männern wirksam

Infektionen mit dem Humanen Papilloma Virus (HPV) kommen nicht nur bei Frauen, sondern auch bei jungen Männern häufig vor. Die Autoren einer grossen Studie in 18 verschiedenen Ländern haben untersucht, wie gut die Impfung gegen die HPV-Typen 6, 11, 16 und 18 vor Haut- oder Schleimhautläsionen am Genitale oder am Anus schützt.

 
4'065 gesunde junge Männer im Alter von 16 bis 26 Jahren aus 18 verschiedenen Ländern erhielten in der Doppelblindstudie die Vierfach-Impfung gegen die HPV-Typen 6, 11, 16 und 18 oder Placebo.

 

Die Wirksamkeit der Impfung wurde einerseits bei all den Teilnehmern evaluiert, welche die Impfung erhalten hatten und bei Studieneinschluss keine HPV-Infektion aufwiesen und andererseits bei denen, welche die Impfung oder Placebo erhielten, unabhängig davon, ob sie sich vor der Impfung bereits mit HPV angesteckt hatten.

 

Bei den geimpften Teilnehmern traten 36 und in der Placebogruppe 89 HPV-Läsionen auf, einer Effektivität von 60.2% insgesamt und 65.5% für die Verhinderung von Läsionen durch die HPV-Typen 6, 11, 16 und 18 entsprechend. In der Analyse lediglich derjenigen Männer, welche die Impfung erhielten und vor der Impfung HPV-negativ waren, betrug der Schutz 90%. Schmerzen an der Injektionsstelle traten in der Gruppe, welche den Impfstoff erhielten, häufiger auf als in der Placebogruppe (57% gegenüber 51%).

 

Fazit der Autoren: Die Vierfach-Impfung ist bei jungen Männern eine wirksame Massnahme zum Schutz vor Infektion und anogenitalen Läsionen durch die HPV-Typen 6, 11, 16 und 18.

 

Mehr zum Thema


Tellmed, NEJM 2011;364:401-411

14.02.2011 - dzu

 
Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

 

Ihre Spezial-Apotheke

schnell, diskret, günstig

 

 

Apothekensuche

Apotheke finden

 

 

 

Diskussionsforen

Diskussionsforen

 

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer