Leaderboard

Sie sind hier: News » Gesundheit allgemein 22. August 2017
Fokus
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Gesundheit allgemein
Tagungen
Gesundheitswesen
Radioaktivität
Junge Redaktoren
Humor
Publireportagen
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

Rect Top

 

 

Gesunder Kaffee

Drei Tassen Kaffee am Tag reduzieren das Risiko für Kreislauferkrankungen und Erkrankungen des Verdauungsystems. Der Kaffeekonsum reduziert sogar das Sterberisiko, wie zwei neue statistische Studien zeigen.

Kaffee ist gesund
 

Lange Zeit stand Kaffee eher im Ruf gesundheitsschädigend zu sein und zum Beispiel einen negativen Einfluss auf den Blutdruck zu haben. Verschiedene Studien aus den letzten Jahren haben aber diesen negativen Ruf in einen positiven verwandelt. Neben Koffein als Muntermacher enthält Kaffee verschiedene Antioxidantien, die unsere Zellen vor den schädlichen freien Radikalen (instabile sauerstoffhaltige Moleküle) schützen können.

 

Kaffeetrinker haben reduziertes Sterberisiko

Zwei grosse Studien aus Europa und Amerika haben den Einfluss von Kaffeekonsum auf das Sterberisiko untersucht. Die Studie in Europa umfasste eine halbe Million Menschen in zehn unterschiedlichen Ländern. Diejenige aus Amerika 185'000 US-Amerikaner.

 

Die Studienteilnehmer wurden nach ihrem Kaffeekonsum befragt. Die Wissenschaftler haben nun die Daten der Studienteilnehmer mit den Sterbefällen verglichen. In der Zeitspanne von 16 Jahren sind insgesamt 42'000 Teilnehmer der Befragung verstorben.

 

Nach einer sorgfältigen statistischen Bereinigung der Daten unter Berücksichtigung von Lebensstil-Faktoren, Ernährung und Rauchen ergab sich folgendes Bild für den Kaffeekonsum:

 

Die Gruppe mit dem höchsten Kaffeekonsum hatte ein geringeres Sterberisiko als die Gruppe ohne Kaffeekonsum. Das galt sowohl für normalen Kaffee wie auch für entkoffeiniserten Kaffee. Das Koffein scheint also nicht für die positive Wirkung verantwortlich zu sein. Zudem hatten die Kaffeetrinker  im Durchschnitt  bessere Blutzuckerwerte und eine bessere Leberfunktion.

 

Die Studienautoren kommen zum Schluss, dass Kaffeetrinken einen positiven Einfluss auf die Gesundheit ausübt. Eine Empfehlung, wie viel Kaffee getrunken werden soll, können die Forscher hingegen nicht abgeben. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass ein moderater Kaffeegenuss von etwa drei Tassen pro Tag gesundheitliche Vorteile bringt. Wo die Obergrenze liegt, kann aus den Daten der Studie nicht geschlosssen werden. Zudem ist noch unklar, welche Substanzen genau für diesen positiven Einfluss verantwortlich sind.

 

Link zu der Studie aus Europa

 

Link zu der Studie aus Amerika

 

 

 

 



11.07.2017 - fgr

 
Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Herzgesund wandern

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

 

Spezial-Apotheke

 

Ihre Spezial-Apotheke

schnell, diskret, günstig

 

 

Apothekensuche

Apotheke finden

 

 

 

Medizinische Onlineberatung
 

Das Team der Onlineberatung für Ihre Fragen zu Gesundheit, Krankheit und Medizin.

mehr >>

Häufige Fragen und Antworten >>

Erste Hilfe Quiz

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer