Leaderboard

Sie sind hier: News » Gesundheitswesen 23. März 2017
Fokus
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Gesundheit allgemein
Tagungen
Gesundheitswesen
Schweinegrippe
Radioaktivität
Junge Redaktoren
Humor
Publireportagen
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

Rect Top

 

 

Medikamentenkosten sind weiter angestiegen

Die Medikamentenkosten sind im letzten Jahr um 5.9% angestiegen, wie dem neusten Helsana Arzneimittelreport zu entnehmen ist.

Medikamentenkosten
steigen
 

Der Helsana Arzneimittelrapport 2016 enthält Auswertungen über die Marktentwicklung im Medikamentenbereich. Die anonymisierten Auswertungen der Daten von über 1 Mio. Versicherten gibt ein repräsentatives Bild für die Schweiz über die Medikamentenbezüge und die Medikamentenkosten

 

 

 

Zusammenfassung der Ergebnisse

  1. Die Medikamentenkosten in der obligatorischen Grundversicherung stiegen seit 2012 um 714 Mio. an und betrugen im Jahr 2015 insgesamt CHF 6.7 Milliarden.
  2. Der Zuwachs von 5.9% von 2014 auf 2015 war über 2% höher als in den Vorjahren.
  3. Die Gesamtkosten für die Frauen waren mit CHF 3.4 Milliarden höher als die Gesamtkosten für die Männer (2.8 Milliarden).
  4. Die Medikamentenkosten pro Patient stiegen von CHF 1'023.- in 2012 auf CHF 1'078.- im Jahr 2015.
  5. Der Anteil der Medikamentenkosten an den gesamten Kosten im Schweizer Gesundheitswesen betrug 9.1%.
  6. Der Anteil an der durch die Grundversicherung finanzierten Leistungen betrug 22.1%.
  7. Spitzenreiter bezüglich Kosten waren die Medikamente im Bereich Krebs/Immunsystem. Auf dem 2. Platz folgen Medikamente mit Einsatz im Bereich Nervensystem. Den 3. Platz belegen Medikamente gegen Infektionskrankheiten und den 4. Platz die Herz-Kreislauf Medikamente.

 

Der markante Anstieg der Kosten ist vor allem auf die Einführung von neuen, innovativen Medikamenten zur Krebsbehandlung und zur Behandlung von Virusinfektionen zurückzuführen.

 

Link zu dem Arzneimittelreport

 

 

 

 

 

 

 



24.11.2016 - fgr

 
Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

Apothekensuche

Apotheke finden

 

 

 

Hilfe bei Krankheiten: Kann das Internet helfen?

epatientsurvey

 

Machen Sie mit bei der grössten Befragung unter Patienten im Internet

 

 

Ihre Spezial-Apotheke

schnell, diskret, günstig

 

 

Männergesundheit

 

Medizinische Onlineberatung
 

Das Team der Onlineberatung für Ihre Fragen zu Gesundheit, Krankheit und Medizin.

mehr >>

Häufige Fragen und Antworten >>

Erste Hilfe Quiz

Diskussionsforen

Diskussionsforen

 

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer