Leaderboard

Sie sind hier: Senioren 20. Januar 2017
Fokus
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Diskussionsforum
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

Rect Top

 

 

Körperliches Training erhält gesund – auch im Alter

Obwohl Senioren oftmals Zeit hätten, bewegen sich viele, viel zu wenig. Kraft-, Ausdauer- und Koordinationstraining können aber auch im höheren Alter die körperliche und geistige Fitness fördern, wie ein Sportwissenschaftler der Universität Heidelberg erklärt

Körperliche Fitness
erhält auch im Alter
gesund
 
Prof. Dr. Gerhard Huber‘s  Plädoyer im medizinischen Fachblatt springermedizin.de verrät: Muskeln seien lebenslang trainierbar. Und: Körperliche Aktivitäten machen fit, leistungsfähig und erhalten eine gute Lebensqualität.


Laut seiner Bewegungspyramide sollten sich demnach 60-Jährige täglich mindestens während 30 Minuten bewegen, das entspricht 2-3 METS*. Diese Bewegungseinheiten können erfolgen in Form von zügigem Gehen, Gartenarbeit, Hund ausführen, Gebrauch des Fahrrads im Alltag.

 

Weiter empfiehlt der Forscher ein intensiveres Training wie Walken, Wandern oder Fahrradfahren dreimal wöchentlich für mind. 20 Minuten. Zum Erhalt der Muskelmasse sei ein Muskeltraining von einer Intensität von 5-10 METs* (z.B. an Trainingsgeräten) zweimal pro Woche zusätzlich empfehlenswert.


*Metabolische Äquivalent (METS): Messwert des Energieverbrauchs verschiedener Aktivitäten. Laut Schweizer Bewegungsempfehlungen des Institutes für Sozial- und Präventivmedizin 2011, entsprechen 3 METs in etwa zügigem Gehen oder Velofahren im Alltag während mindestens 30 Minuten täglich.


Laut Prof. Huber besteht ein klarer Zusammenhang zwischen körperlicher Fitness und dem Erhalt der Selbständigkeit im Alter, da die Aktivitäten vor Stürzen und Behinderungen schützen können. Ausserdem sei erwiesen, dass die körperliche Fitness auch das Hirn leistungsfähig hält.

Springermedizin.de, BASPO, BAG

04.06.2014 - dzu

 
Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

 

Ihre Spezial-Apotheke

schnell, diskret, günstig

 

 

Apothekensuche

Apotheke finden

 

 

 

Diskussionsforen

Diskussionsforen

 

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer